· 

Markdorf 24 oder die Heuchelei nimmt ihren Lauf

Der Bericht im Südkurier von der Hauptversammlung Markdorf Marketing.

 

Man macht sich Gedanken über Markdorfs Außenwirkung und wie Markdorf in 15 Jahren vom Proma bis zum Rathaus aussehen könnte. Gleichzeitig wetzt man unterm Tisch das Messer mit dem der Markdorfer Altstadt der Todesstoss versetzt wird. Bei geschätzten 24 Millionen Rathauskosten bleibt dann eben nur noch Kleingeld übrig für ein paar Sitzplätze in der "Ausruhoase Ochsenplatz".

 

Ein Alleinstellungsmerkmal für Markdorf soll her, heißt es in der Artikelüberschrift, wir hätten da einen Tipp:

 

 

Man investiere 24 Millionen Euro und

schaffe eine Besucherattraktion, die bis mindestens 2024 für Stimmung in der Markdorfer Altstadt sorgt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Berthold Geiger (Dienstag, 21 August 2018 20:01)

    Nicht nur in der Altstadt wird für Stimmung gesorgt, man lacht ja schon im ganzen Bodenseekreis über die Aussagen des Markdorfer Bürgermeister mit seine hochqualivizieten Räten. Was für ein Deal lief oder läuft da noch zwischen den zwei Oberhäuptern der Stadt Markdorf.